UND ER FÄHRT NIE WEG

ISBN 978–3–906311–01–2

Im Buch aus der Perlen-Reihe des Knapp Verlags erzählt Bänz Friedli wahre Eisenbahngeschichten, schreibt er über Stellwerk- und andere Störungen. Neu ist, dass seine nächtlichen Fahrten oft von Wehmut durchweht sind, die Texte auf Schienen sind nachdenklicher geworden, versöhnlicher auch. Mit einem Vorwort von Peter Bichsel.

«Eine ideale Reiselektüre», befand «Der Bund». Und Peter Bichsel, der Altmeister der kleinen Form, bemerkt im Vorwort: «Ich staune immer wieder, wie selbstverständlich Bänz Friedli das tut: Er stellt sich hin und erzählt. Sein Erzählen ist geradlinig und ohne Schnörkel, seine Pointen sind nicht konstruiert, nicht er selbst macht sie, sondern seine Erzählung, seine Pointen sind nicht einfach witzig, sondern folgerichtig und deshalb nicht eitel.»

Friedlis «Pendlerregeln» in der Pendlerzeitung «20 Minuten» waren Kult, das vergriffene Buch «Ich pendle, also bin ich» ein Bestseller. «Texte wie Popsongs, eingängig und fadengerade», schrieb der Filmemacher Bernhard Giger dazu in der «Berner Zeitung». Nun kehrt Friedli zu seiner ersten Liebe zurück, der Eisenbahn. Das Buch enthält Kolumnen, die er für das BLS-Magazin «Streifzug» verfasst hat, Unveröffentlichtes und einige Perlen aus den früheren «Pendlerregeln». Mal rotzfrech, mal versonnen, breitet der Fahrtenschreiber Friedli ein Universum an Gefühlen aus. Ein Buch für unterwegs – und für die Kopfreisen daheim in einer warmen Ecke.


Hier die Pressestimmen zum Buch

 

«Und er fährt nie weg», mit einem Vorwort von Peter Bichsel


Zweite Auflage, 2016; 210 Seiten, gebunden, «Perlen»-Reihe im Knapp Verlag, CHF 24.80 zuzüglich Versandkosten

Bestellen

Bestellformular Bücher Neu

Ihre Angaben

Anzahl Exemplare


Adressangaben

captcha


* = Pflichtfelder
Die Auslieferung erfolgt über den Knapp Verlag, Versandkosten werden zuzüglich verrechnet.
Ab einer Bestellsumme von CHF 50.– erfolgt der Versand kostenlos.
Vielen Dank für Ihre Bestellung!